Fakten und Zahlen zu den Verkehrssicherheitswochen 2020

01.09.2020

Die Städtische Verkehrspolizei hat nach dem Schulstart wieder wichtige Punkte im Stadtgebiet ins Visier genommen.

 

Im Bereich von 83 Schulwegen kontrollierte sie in den vergangenen beiden Wochen 26.733 Fahrzeuge auf die Einhaltung der Geschwindigkeitsregeln. 2.899 waren zu schnell unterwegs, was einer durchschnittlichen Übertretungsquote von knapp elf Prozent entspricht.

 

428 Verwarnungen im ruhenden Verkehr wurden erteilt. In 66 Fällen kam es zu Abschleppungen.

 

Unmittelbar vor Schulen wurden 266 Aufklärungsgespräche geführt und 77 „Elterntaxen“ kontrolliert, ob beispielsweise die Fahrerinnen und Fahrer die Gurtpflicht für sich selbst beachten oder die richtigen Rückhalteeinrichtungen für Kinder verwenden.

 

Auch die Fahrradstaffel der Städtischen Verkehrspolizei hat bei den Verkehrssicherheitswochen unterstützt, indem Schul-Radwegstrecken kontrolliert wurden.

 

Durch die Aktion wurden wieder viele Verkehrsteilnehmende daran erinnert, sich an die Verkehrsregeln zu halten und Rücksicht zu nehmen.