Trotz Corona: erfolgreiche Verkehrssicherheitswochen nach den Osterferien

03.05.2021

Die Städtische Verkehrspolizei hat nach Ende der Osterferien wieder wichtige Punkte im Stadtgebiet kontrolliert, mit dem Auto, zu Fuß und mit dem Fahrrad. Die speziellen Überwachungsmaßnahmen, die vor allem der Verkehrssicherheit von Schulwegen dient, dauerten zwei Wochen.

Es gab insgesamt 1774 Ordnungswidrigkeiten. Die meisten Knöllchen verteilte die Radfahrstaffel. In 81 Fällen war es notwendig, Fahrzeuge abschleppen zu lassen. Bei 1857 Fahrzeugen, die unerlaubt auf Gehwegen abgestellt wurden, brachte die Städtische Verkehrspolizei die Post-Karte “Nina” an, um Fahrzeugführende aufzufordern, sich beim Parken künftig richtig zu verhalten. 87 Radfahrende, die ihren Drahtesel verkehrsbehindernd abgestellt haben, wurden ebenfalls mit einem Hinweisband benachrichtigt.

Die Verkehrssicherheitswochen der Städtischen Verkehrspolizei tragen dazu bei, dass sich Verkehrsteilnehmende an die Regeln halten und Rücksicht üben.